Wir haben Sie vermisst!

Ab 20. Mai öffnen wir unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln der Landesverordnung nun endlich wieder unsere Türen.

Wir freuen uns sehr, Sie wieder bei uns im Haus begrüßen zu können, auch wenn wir unsere Öffnungszeiten und Abläufe der Lage entsprechend ändern und anpassen müssen.

Aufgrund der eingeschränkten Bestuhlung bitten wir Sie um vorherige Reservierung unter:

info@weinstube-forelle.de oder telefonisch unter: 07071 / 5668980.

Eine Reservierungspflicht besteht allerdings nicht, Sie können uns auch gern spontan besuchen.

Sie werden unsere liebevoll eingedeckten Tische vermissen, doch leider ist uns dieses aufgrund der Hygienevorschriften untersagt. Unser Servicepersonal wird erst nach Ihrer Bestellung den Tisch entsprechend herrichten.

Unsere aktuellen Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag: 18:00 Uhr – 23:00 Uhr

Küchenöffnungszeiten:

18:00 Uhr – 21:30 Uhr

 

Verehrte Damen und Herren,

liebe Gäste,

seit nun mehr als 200 Jahren befindet sich die Historische Weinstube Forelle im Herzen der Tübinger Altstadt – zentral gelegen zwischen Stiftskirche, Marktplatz und dem Schloss Hohentübingen. Einst war es der Forellenbäck, der in der Kombination von Weinstube und Konditorei die ersten gastronomischen Fußabdrücke in der Kronenstraße 8 hinterließ. Im Jahre 1894 wurde sodann der königliche Hofkoch als Professor der feinen Kochkunst in die Gaststube berufen, um seine Gäste mit Rebhuhn, Hummer und Champagner zu verwöhnen.

Forellen – so heißt es – durften auf der Speisekarte auch nicht fehlen.

Seit etwa 1890 können Gäste aus nah und fern die historischen Wandmalereien des Hofdekorationsmalers Haag bewundern, welche in ihrer feinen Ausführung und ihrem großartigen Erhaltungszustand ihres Gleichen suchen. Darüber hinaus gibt es auch über unseren zweiten Gastraum Historisches zu berichten. Denn im Obergeschoss der Kronenstraße bemühte der Cotta-Verlag einst seine Druckmaschinen um u.a. Friedrich Schillers Wallenstein zu Papier zu bringen. Hier entstanden neben der ersten Tübinger Tageszeitung auch eine Vielzahl von literarischen und akademischen Schriften. Und so mag es auch nicht verwundern, dass Dichter und Denker wie Hegel, Hölderlin und Hesse oft gesehene Gäste waren. Diese Kombination aus denkmalgeschützter Weinstube und unserem Wallenstein–Zimmer bilden so einen speziellen Rahmen, der jeden Anlass zu einem besonderen Erlebnis macht.

Mit Stolz und Dankbarkeit dürfen wir Sie, liebe Gäste, in diesen wunderbaren Mauern willkommen heißen.

Herzlich,

Veronica Ittershagen                    Benjamin Kerstan               Karsten Ittershagen

und das gesamte Ensemble der Historischen Weinstube Forelle

Unser Haus

Wir freuen uns darauf, Sie in unserer historischen Weinstube oder unserem Wallenstein-Zimmer begrüßen zu dürfen.

Ob bei einem Glas Wein in geselliger Runde oder einem feinen Essen – wir bieten für jeden Anlass den richtigen Rahmen.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Weinstube Forelle
Kronenstraße 8
72070 Tübingen
07071 566 89 80 // info@weinstube-forelle.de

oder nutzen Sie ganz einfach unser

Kontaktformular

Besuchen uns auch auf: